Doppelstöckige Rosentorte im orientalischen Stil

Ach, wie schön ist es eine Torte zu machen! Diesmal durfte ich für meine liebe Kollegin eine Geburtstagstorte backen und es war eine richtige „Auftrags-Torte“.  Denn sie und ihr Mann wussten ganz genau was sie gerne wollten 🙂  Also eine neue Herausforderung für mich, aber ich freute mich riesig drauf. Wir haben zusammen alles besprochen: Geschmack, Farbe, Form, Details… und heraus kam eine orientalische Rosentorte.

Ich brauchte doch einige Zeit Planung, um mir zu überlegen, wie ich ihre Wünsche umsetzen kann. Denn ein Profi bin ich halt nicht, aber ich wollte trotzdem das die Torte perfekt wird. Wie soll es dann auch anders sein: Marco war wieder gefragt und musste mir helfen. Ich brauchte mehrere Schablonen zum Einen für die orientalische Bordüre auf der unteren Torte und zum anderen für die Herzform und den Schriftzug der oberen. Aber wie immer konnte ich mich auf ihn verlassen und so hatte ich super Schablonen. Die Rosen habe ich einige Tage im Voraus angefangen, denn bis die einzelnen Schichten aus Blütenpaste trocken sind, dauert es ein wenig, daher kam jeden Tag eine neue Blütenblätterschicht dazu. Nach einem stressigen Arbeitstag ist das für mich richtig Entspannung.

Vom Geschmack wünschte sie sich Orangen-Schok- und Erdbeer-Mascarpone, nichts leichter als das! Die Schoko-Orangen-Torte bekam einen schokoladigen Biskuit-Boden mit einer Orangen-Buttercremefüllung. Darüber konnte ich dann direkt den türkisfarbenen Fondant legen und mit der orientalischen Bordüre verzieren. Hierfür benutze ich goldene Puderfarbe, die ich auflöste, damit ich damit malen konnte. Das war auch meine grösste Herrausforderung an dieser Torte, das orientalische Muster hin zu bekommen, aber es klappte recht gut. Die obere Torte bekam (dank Schablone 🙂 ) eine Herzform aus Vanillebiskuit, da die Erbeer-Mascarpone-Füllung nicht fondant-tauglich ist, bekam sie noch einen „Schutzüberzug“ aus weisser Ganache. Noch mit Fondant überziehen, beide Torten stapeln und mit den Rosen dekorieren.

PS: Liebe Sofia ich habe mich sehr gefreut Deine erste Geburtstagstorte backen zu dürfen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.